München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

Technical SEO

Hier erfahrt ihr, was Technical SEO ist, welche Bedeutung sie für die Suchmaschinenoptimierung hat und worauf der Fokus in der Praxis gelegt wird. In diesem Beitrag erhaltet ihr auch eine kleine Auflistung in Form einer Technical SEO Checklist, was bei der technischen SEO-Optimierung unter anderem zu beachten ist.

Was ist Technical SEO?

Technical SEOAls Technical wird einer der Hauptbereiche der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet, der sich mit der technischen SEO-Optimierung beschäftigt. Je nach Schwerpunkt und Komplexität der Seite fallen bestimmte Punkte stärker in den Fokus. Technical SEO bildet die Grundlage für spätere SEO-Optimierungen durch Content, Backlinks und UX-Design Anpassungen. Die technischen Punkte sind am Anfang besonders stark in den Fokus zu rücken, da sie die Voraussetzungen für eine nachhaltige SEO-Optimierung bilden.

Technical SEO Checklist – diese Punkte gehören dazu

Suchmaschinenoptimierung ist ein sehr breites Feld. Im technischen Bereich arbeiten in der Praxis meist nicht nur SEO-Manager an einer Webseite, sondern auch Webdesigner, Webentwickler, IT-Spezialisten, UX-Designer. Die technischen Punkte haben Überschneidungspunkte. Als SEO-Experte sollte der Fokus ganzheitlich auf mehrere Bereiche gelegt werden, auch wenn auf operativer Ebene keine Eingriffe stattfinden. Die technischen SEO-Punkte können dabei im Zeitverlauf verändern. Deshalb gibt es hier nur eine grobe Liste der wichtigsten Punkte. Je nach Update können die Punkte ergänzt oder wieder entfernt werden.

Das sind die wichtigsten Technical SEO-Bereiche:

Strukturierter Aufbau der URL

  • Überschaubare Länge mit wichtigen Keywords
  • Kleinbuchstaben
  • Vermeidung von Unterstrichen
  • Keine wiederholenden Wörter in der URL
  • Mehrere Variationen vermeiden
  • Vermeidung von Füllwörtern („für“, „und“)

Sichere URL

  • https:// verwenden
  • Keine gemischten Inhalte (http:// Inhalte vermeiden)
  • Saubere Umleitung von http:// auf https:// durchgeführt
  • Gültiges SSL-Zertifikat

Indexierungsstatus

  • Alle zu indexierenden Inhalte haben Statuscode 200
  • Dauerhafte 302 Weiterleitungen vermeiden
  • Interne Links mit 301 Weiterleitung vermeiden
  • 404-Fehlerseiten sind zu vermeiden
  • 410-Statuscodes nur verwenden, wenn die Seite endgültig entfernt werden soll
  • Interne Serverfehler durch 500 Statuscode vermeiden
  • Viele Seiten mit NoIndex Status in der Google Search Console vermeiden
  • Anzahl indexierter Seiten (site: Abfrage) entspricht in ungefähr der Anzahl der indexierten Seiten in der Google Search Console

Website Architektur

  • Zu tiefe Hierarchien sind zu vermeiden
  • Zu flache Strukturen sind nicht ideal bei einer Vielzahl an Seiten
  • Zusammengehörige Seiten sind klar zu strukturieren und zu clustern
  • Informationsarchitektur ist so zu gestalten, dass wichtige Seiten innerhalb weniger Klicks erreichbar sind

Meta Daten

  • Title enthält wichtige Keywords, enthält im Idealfall die Marke und hat die passende Länge (maximal 60 Zeichen)
  • Description ist vorhanden, hat die passende Länge und enthält die wichtigsten Keywords
  • Doppelte Titles und Descriptions sind zu vermeiden
  • Einzigartige Titles verwenden
  • Alt-Attribute sind vorhanden und nicht länger als 100 Zeichen
  • Alt-Tags bei Bildern verwenden

Interne Verlinkung

  • Interne Redirects vermeiden
  • Möglichst kein nofollow für interne Links auf die zu indexierenden Seiten einbauen
  • Broken Links vermeiden
  • Linktext enthält Keywords
  • Link Title ist ebenfalls empfehlenswert
  • Wichtige Seiten intern öfters verlinken

Duplicate Content vermeiden

  • Canonical Tag nur bei Duplicate Content verwenden
  • Kein Canonical Tag auf Seiten ungleich Statuscode 200
  • Zu indexierende Seiten enthalten ein Self Canonical
  • Hreflang Tag bei mehreren Sprachversionen mit dem gleichen Inhalt integrieren
  • Hreflang verweist auf die passenden Sprachen und Regionen
  • X-default kann bei hreflang als Standardsprache definiert werden
  • Tags-Seiten (WordPress) auf NoIndex stellen oder entfernen, wenn sie nicht gebraucht werden
  • Bei paginierten Seiten: Rel=prev & rel=next wird nicht mehr von Google verwendet – darauf verzichten

Sitemap Optimierung

  • Seiten in der Sitemap sind indexierbar, haben Statuscode 200 und enthalten Self Canonical
  • Verschiedene Sprachversionen sind in verschiedenen URLs aufzubauen
  • Strukturierte Gliederung zwischen Posts, Seiten, Mediendateien und anderen Inhaltstypen in den Fokus setzen
  • Mobile Seiten und Desktopseiten sind separat zu behandeln
  • Empfehlenswert ist das Integrieren der Sitemap.xml in die Robots.txt
  • Einheitliche Regeln für HTML Sitemap und Sitemap.xml verwenden

Robots.txt

  • txt ist vorhanden (Webseiten auf Apache-basierten Servern)
  • txt ist stets erreichbar mit Status 200

Markups

  • Strukturierte Daten haben das richtige Format
  • Markups sind fehlerfrei
  • Structured Data entsprechenden Richtlinien von Google

Meta Robots Tags

  • NoIndex nur bei nicht zu indexierenden Inhalten
  • NoIndex Seiten sind beispielsweise Datenschutz, Impressum, AGB
  • NoFollow sollte nur bei bezahlten Werbelinks
  • UCG Attribute & Sponsored bei Inhalten durch Dritte verwenden

PageSpeed

  • Webseite auf serverseitige Optimierung prüfen
  • LCP (Largest Contentful Paint) liegt idealerweise bei 2,5 Sekunden und schneller
  • First Input Delay bei 100 Millisekunden und schneller
  • Cumulative Layout Shift liegt bei maximal 0,1
  • Bilder haben eine maximale Datengröße von 100kb
  • Time to First Byte liegt bei unter 200ms
  • Time to First Meaningful Paint liegt bei maximal 2,5s
  • Caching standardmäßig für Ressourcen integrieren
  • Browser Caching Möglichkeiten nutzen, um selten verändernde Ressourcen nicht permanent neu zu laden
  • Quellcode Optimierungen (CSS, JavaScript) im Idealfall vorab angehen

JavaScript SEO

  • Zu indexierende Seiten sind nicht mit Hash (#) Fragmenten versehen
  • Alle indexierenden Seiten sind innerhalb von 5 Sekunden gerendert und sichtbar
  • Einsatz von Hash-URLs nur in besonderen Fällen anwenden
  • Links als normale Hyperlinks verwenden und möglichst nicht als OnClick Event

Mobile SEO-Optimierung

  • Responsive Darstellung auf mobilen Geräten garantieren
  • Bei separaten Mobilversionen (m.domain.de) Canonical auf die Desktop Version & umgekehrt rel=“alternate“ von Desktop auf mobile Version
  • Sitemap für separate Versionen für die Sitemap nicht vernachlässigen

Bestehen noch Fragen? Hinterlasse mir doch einfach eine Nachricht oder nimm mit mir über das Kontaktformular Kontakt auf.

Online Marketing & SEO Freelancer Khoa Nguyen aus München

Khoa Nguyen

Online Marketing Freelancer

Mit Passion, Leidenschaft und Herzblut brenne ich für die Welt des digitalen Marketings.