München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

SEO & Online Marketing Glossar für Einsteiger

A- F 

A

Die Autorität von Seiten wird in der Praxis durch Onpage Faktoren, aber insbesondere durch Signale im Offpage messbar gemacht. Das Moz Tool ist ein typisches Werkzeug zur Messung der “Autorität” einer Seite. Die Bewertung von Authority Domains basiert da auf einer Bewertung von Moz auf einer Skala von 1 bis 100. Die Metrik der Domains verweist auf das mögliche Potenzial einer signifikanten Rankingveränderung.

Als Accelerarated Mobile Pages werden Seiten des OpenSource-Frameworks von Google bezeichnet. Diese werden für mobile Seiten verwendet und sind dadurch gekennzeichnet, dass Ressourcen wie Javascript oder CSS auf ein Minimum limitiert werden, um Seiten schneller zu laden. Dadurch erhält der User eine deutlich schnellere Seite mit eingeschränkten optischen Features.

Als Advertorials werden Seiten bezeichnet, die als Werbung deklariert werden und  in der Regel in Form von Gastbeiträgen mit Verlinkungen zu einer externen Seite verweisen. Advertorials werden lauf den Google Richtlinien mit einem NoFollow Attribut versehen, um keine Abstrafung zu riskieren.

Die Adwords Application Programming Interface stellt eine Programmierschnittstelle zwischen Google Ads und den Anwendungsprogrammen der IT Programmierer dar und ermöglicht eine effiziente Steuerung und Verwaltung einer Vielzahl an Kampagnen und Konten.

B

Ein Backlink ist ein Verweis von einer externen Seite zu einer bestimmten Seite und stellt einen wichtigen Bestandteil der SEO Offpage Optimierung dar. Sammelt eine Seite Backlinks mit einer natürlichen Mischung in Qualität und Quantität, wird das Ranking in den organischen Suchergebnissen beeinflusst. Qualitätsmetriken eines Backlinks sind unter anderem Sichtbarkeit der Domain, Anzahl verweisender Domains sowie Vertrauenswürdigkeit der Linkgeberquelle, Themenumfeld und Themenrelevanz.

Backlinks Definition (engl.)

BERT ist eine Erweiterung des Artificial Intelligence Prozesses von Google und stellt eine Pre-Trainingsmethode für das Natural Language Processing im Zuge der Verarbeitung der natürlichen Sprache im Internet dar. Auf diese Weise sollen Zusammenhänge zwischen den Wörtern besser interpretiert, um die Suchintention des Users besser zu matchen.

Als Breadcrumb (deutsch: Brotkrümel) bezeichnet im Online Marketing Kontext die hierarchische Navigation auf der Seite, die mit internen Links und den Pfaden dargestellt sind. Auf diese Weise lassen sich die Klickpfade von der ersten Ebene (Startseite) bis zur aktuellen Seite nachvollziehen. Neben der erheblichen Erleichterung bei der Navigation für User können Suchmaschinen-Crawler die Struktur der Seiten besser lesen und entsprechend auswerten.

C

Cost-per-click oder kurz CPC bezeichnet den durchschnittlichen Klickpreis für bezahlte Anzeigen. Dieses Abrechnungsmodell ist typisch im Online Marketing und ist auch unter dem Begriff Pay per Click (kurz: PPC) bekannt. Sobald ein Nutzer auf die Anzeige oder den Banner klickt, wird der Klickpreis auf der Basis der festgelegten Gebotsstrategie gezahlt. Das Modell des tatsächlich bezahlten Klickpreises wird in einem Verfahren einer Gebotsauktion bestimmt. Der tatsächliche CPC hängt nicht nur vom abgegebenen Gebot, sondern auch vom Qualitätsfaktor ab. Der Qualitätsfaktor selber setzt sich aus der Klickrate, der Relevanz der Anzeige und der Erfahrung mit der Zielseite zusammen.

Als Canonical Tag wird ein HTML Element bezeichnet, das einen Verweis auf die kanonische URL zeigt. Bei Duplicate Content verweist der Canonical vereinfacht gesagt auf die Original-URL und die Suchmaschine wie Google kann besser interpretieren, welche URL bei Duplikaten in die Indexierung berücksichtigt wird. In der Praxis werden Canonicals auch bei URL-Parametern verwendet, um das Risiko vor Duplikaten zu minimieren. 

Die Content Loaded Time, kurz CLT, bezeichnet die durchschnittliche Zeit, die der Browser zum Analysieren eines Dokuments benötigt und wird in Sekunden berechnet. Dabei werden vom Parser eingefügte Skripte berücksichtigt, u.a. die DOMContentLoaded. Die DOM beginnt mit dem ersten Byte vom Server und endet, wenn HTML, CSS, Bilder und synchrones JavaScript geladen werden. In GTmetrix wird zwischen DOM Interactive und DOM Loaded unterschieden. Beim Laden des DOM werden Stylesheets berücksichtigt, die die Ausführung von JavaScript blockieren, und es gibt einen Parser, der JavaScript blockiert.

Weitere Informationen gibts hier unter https://gtmetrix.com/blog/new-performance-timings-available-default-to-fully-loaded-time/.

Mit Click-Through Rate wird die Klickrate gemessen. In der Regel ist es das prozentuale Verhältnis von Klicks zu den Impressionen. Als Impression bezeichnet man dabei die Anzahl der Einblendungen einer Anzeige bezeichnet. Die Klickrate ist ein guter Orientierungswert beim Generieren von zusätzlichem Traffic

D

Als Domainpop wird die Anzahl der Links aus verschiedenen Domains angegeben. Speziell in der Offpage Analyse wird hier beispielhaft dargestellt, dass eine Domain von mehreren Domains verlinkt wird, was eine hohe Linkpopularität impliziert. Wohlgemerkt ist hier zu beachten, dass nicht die Qualität der Backlinks wird, sondern nur die bloße Anzahl der verlinkenden Domains.

Als Duplicate Content werden Inhalte bezeichnet, die innerhalb einer Domain oder auf verschiedenen Domains mehrfach vorkommen. Dabei handelt sich nicht nur um den Textinhalt, sondern auch um Darstellungselemente wie Bilder, dynamische Applikationen oder gleiche Seitenstrukturen mit dynamischen Inhalten. Innerhalb einer Domain können Duplicate auf verschiedene Weisen entstehen, z.B. durch automatisierte Landingpage Erstellungen mit mehreren Produktvarianten im Shop, durch Darstellung der gleichen Inhalte auf verschiedenen Domains (z.B. auf Landingpage und indexierten Parameterseiten), durch mehrfache Versionen von http und https! Externer Duplicate Content kann durch Verletzung der Urheberrechte oder durch bewusstes Kopieren von Textabschnitten wie beispielsweise Pressemitteilungen entstehen.

E

Als Eye-Tracking wird eine Methode der Blickerfassung bezeichnet, bei der Punkte und Bereiche der hauptsächlichen Fixierung erfasst werden. Eye-Tracking im Online Marketing dient dementsprechend unter anderem zur Messung von Marketing Aktvitäten und soll somit Aufschlüsse zur Verbesserung der Inhalte und der Benutzerfreundlichkeit einer Landingpage geben. Auf diese Weise können Conversionrate Optimierungen vorgenommen und Seiten zielgerichtet verbessert werden.  

F

Als Facebook Advertising werden bezahlte Kampagnen über die Facebook Plattform bezeichnet. Dabei können neben Zielgruppe und regionalem Bezug auch Einflüsse auf die Gebotsstrategie gegeben werden. Facebook Werbung lässt sich über UTM-Parameter direkt in Google Analytics anzeigen oder über die Facebook Analytics Plattform.

Das Facebook Pixel ist ein Code-Block, der auf der Seite im Header oder über Drittanbieter wie Google Tag Manager implementiert wird. Mit der richtigen Implementierung können KPIs wie Conversions gemessen, Insights über die Besucher gesammelt werden sowie das Surfverhalten analysiert werden. Auch im Hinblick auf Retargeting ist das Facebook Pixel ein unverzichtbarer Bestandteil für Facebook Werbeanzeigen.

Sind die Pixel korrekt eingebunden, kann die Performance auf der Plattform sowie bei Facebook Analytics analysiert werden.

First Contentful Paint wird ausgelöst, wenn ein Inhalt gezeichnet wird. Im Vergleich zu First Paint steht das Benutzererlebnis im Vordergrund! Dieses Timing soll repräsentativer für die Benutzererfahrung sein, da es anzeigt, wann der tatsächliche Inhalt auf die Seite geladen wurde und nicht nur eine Änderung.

Als First Paint wird in der Page Speed Analyse der Zeitpunkt bezeichnet, in dem der Browser eine beliebige Art des Rendering auf der Seite durchführt. Abhängig von der Struktur der Seite wird in diesem ersten Paint möglicherweise z.B. nur die Hintergrundfarbe (einschließlich Weiß) angezeigt oder es wird möglicherweise ein Großteil der Seite gerendert.

G-L

G

Google Analytics ist in seiner Standardversion ein kostenloses Tool zum Tracken des Traffics auf der Seite. Dabei können unter anderem das Verhalten der User beim Interagieren mit der Seite gemessen werden als auch quantitative Zahlen der Besucherströme in den verschiedenen Kanälen. So ist. Auch Absprungraten, die Verweildauer sowie die Nutzung bestimmter Geräte kann in die Erfolgsmessung einbezogen werden. Auch dank seiner Verknüpfung mit anderen Messtools ist Google Analytics ein beliebtes Werkzeug zur Erfassung der Online Marketing Aktivitäten.

Der Google Ads Editor ist ein kostenloses Tool von Google. Es bietet eine Plattform an, mit der im Offline Modus Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen, Keywords und viele weitere Einstellungen, die sonst über die Plattform eingestellt werden, editiert. Hervorzuheben ist dabei die einfache Handhabung und die Möglichkeit, Änderungen von Google prüfen zu lassen. Auf diese Weise können Setups in Google Ads mit großer Zeitersparnis vorgenommen werden.

Google My Business ist ein kostenloses Branchenbuch, das von Google zur Verfügung gestellt wird und stellt eine der bedeutendsten SEO Maßnahmen für lokale Geschäfte und Dienstleistungen. So können mit entsprechender Optimierung Unternehmen, Geschäfte, Dienstleister auf freiberuflicher Art, Freelancer, sämtliche B2C Geschäfte mit Öffnungszeiten sowie Firmen im B2B Umfeld eingetragen werden. Neben kompletten Datenangaben spielen auch Rezensionen eine wichtige Rolle für die Auffindbarkeit im Netz.

Google bringt regelmäßig neue Guidelines für Qualitätsprüfer von Google heraus, damit die Qualität der Suchergebnisse für die User gewährleistet ist. Hier in der PDF Datei werden im 168-seitigen Dokument der Fokus vor allem auf den User Intent und die Beschreibung von qualitativ hochwertigem Content mit Fallbeispiel aufgezeigt. Das Dokument ist für Suchmaschinenoptimierer deshalb interessant, weil sie ein Feingefühl dafür entwickeln, wo Google seine Schwerpunkte setzt, um die Qualität zu bewerten.

H

Als Fragmentbezeichner bzw. Doppelkreuz Zeichen, die in URLs als # gekennzeichnet sind, werden Teilbereiche und Fragmente einer URL bezeichnet, die mit dem Hash abgetrennt sind und auf bestimmte Teilbereiche einer Seite verweisen. Als Beispiel sehen folgende URLs folgendermaßen aus: www.shop.de/produkt#variante1. Diese Form ist vor allem bei Seiten üblich, die mit Sprungmarken arbeiten oder dynamische Varianten innerhalb eines Produkts im E-Commerce System integrieren.

In der Regel werden Inhalte mit dem Hash in ihrer gesamten Schreibweise von Google nicht berücksichtigt und fallen nicht in den Index, sondern es wird nur die URL hinter dem Hash gelesen (shop.de/produkt ohne #variante1). Jedoch kann beim Integrieren von Inhaltsverzeichnissen mit Sprungmarken der gesamte Ausdruck zum jeweiligen Bereich als Sitelink in den SERPs ausgelesen werden.

 

Das Attribut hreflang wird zur Auszeichnung von Sprachversion bzw. Regionen mit der gleichen Sprache verwendet. hreflang wird im HTML Head, HTTP Header oder Sitemap integriert. Eine vollständige funktionierende hreflang Angabe muss immer ein selbst-referenzierendes Attribut enthalten. 

Als Heading Struktur wird die Überschriftenstruktur auf einer Seite bezeichnet. Die Hierarchie der Überschriften geht dabei von H1 bis H6. Auf einer URL folgt auf einer H1 themenrelevante Abschnitte mit untergeordneten H2 Überschriften und innerhalb eines H2-Abschnitts können Abschnitte durch H3 Überschriften untergliedert werden. Das hat den Vorteil, dass umfangreiche Texte für User einerseits besser lesbar gestaltet werden und Google kann Textabschnitte besser interpretieren, die unter Umständen in den SERPs mit Sprungmarken versehen sind, sodass User direkt auf den Abschnitt springen können.

I

Als interne Links werden Verlinkungen innerhalb einer Webseite und ist einer der zentralen SEO Tasks der technischen SEO Optimierung. Mit internen Links wird unter anderem der Linkjuice auf die verlinkten Seiten übertragen, die Navigation für den User erleichtert sowie die Indexierung und das Crawling der Seiten für die Suchmaschinen erleichtert. Im Vergleich zu externen Links wie etwa durch Backlinks von fremden Seiten kann hier beim Ankertext mit dem Schlüsselkeyword als Ankertext verlinkt, ohne dass eine Abstrafung zu befürchten ist. Bei der internen Verlinkungsstruktur sollte zudem darauf geachtet werden, dass wichtige Unterseiten mehrfach von relevanten Seiten verlinkt wird und dabei so positioniert sind, dass echte User sie letztendlich auch anklicken würden.

J – O

J

Die Suchmaschinenoptimierung von Seiten, die ausschließlich oder zum überwiegenden Teil mit JavaScript arbeiten, ist eine wichtige Teildisziplin von Technical SEO. Google kann laut eigener Aussage Inhalte mit JavaScript inzwischen crawlen, rendern und indexieren lassen. 

Für die Suchmaschinenoptimierung sind daher Einblicke in die Themenbereiche rund um das Rendering einer Webseite sowie die Funktionsweise von Googles Caffeine (Indexer) unter anderem wichtig für das Verständnis.

Mit JSON-LD wird ein auf W3C basiertes Standardkonzept bezeichnet, um strukturierte Daten auf der Website zu integrieren. JSON an sich ist die Kurzform für JavaScript Object Notification und ist ein Datenformat zum Auslesen der Informationen durch die Suchmaschinen.

LD ist die Kurzform für Linked Data. Insgesamt bezeichnet das Markup in JSON-LD das Hinzufügen von Informationen im erforderlichen Skriptformat mit den nötigen Informationen auf der jeweiligen Seite, damit sie später in den SERPs hervorstechen sowie an anderer Stelle wie dem Knowledge Graph, in den Featured Snippets ausgelesen werden

K

Die Keywordanalyse bezeichnet ein in der Praxis beliebtes Verfahren zur Identifikation von attraktiven Keywords, die auf neuen Seiten sowie auf bestehenden Seiten im Rahmen der Contentoptimierung integriert und im inhaltlichen Kontext optimiert werden. Sehr beliebte KPIs sind dabei organische Suchmaschinenrankings, Suchvolumen, Wettbewerbsstärke, Klickrate oder Absprungrate. Bei einer Keywordanalyse werden dabei mehrere Konkurrenten in den Fokus berücksichtigt, um neue Ideen aufzunehmen. Die Keywordanalyse ist meist der erste Schritt in der Anfangsphase der SEO Optimierung.

KPI ist die Kurzform für Key Performance Indicators und stellt Erfolgskennzahlen dar, die von Unternehmen zu Unternehmen individuell erstellt werden. KPIs stellen in Zahlen dar, wie erfolgreich bestimmte Aktivitäten und Prozesse innerhalb eines Bereichs oder eines Kanals erfolgreich sind und dienen als Gradmesser für geplante Entscheidungen im operativen und strategischen Bereich.

Um Umsätze und Kosten effizient zu managen, sind bestimmte Metriken im operativen Geschäft in den Fokus zu setzen. Das kann die Messung von Conversions sein, die Conversion Rate, die Anzahl neuer User oder Abonnent oder die Anzahl der Leads, wenn man sich als Beispiel den Online Marketing Bereich in Betracht zieht.  

L

Mit Linkjuice wird ein imaginäres Modell der Gewichtung eines Links beschrieben. Grob beschrieben wird damit die Weitergabe der Linkpower von externen und internen Seiten auf die verlinkten Seiten dargestellt. Seiten mit höherem Trust und höherer Power haben nach diesem Modell mehr Linkjuice und haben eine höhere Wertigkeit als andere Links mit weniger Linkjuice. Das vereinfachte Prinzip der Linkverteilung sieht auch vor, dass eine Seite mit mehreren Links den Linkjuice gleichmäßig auf alle Links verteilt. Hat eine Seite 10 Links, verteilt sich beispielsweise der Linkjuice eines Backlinks auf die 10 Links im Dokument.

Unter Linkbuilding versteht man eine Teildisziplin der Suchmaschinenoptimierung, der unter SEO Offpage bzw. Offsite fällt. Beim Linkbuilding liegt der Fokus in der Generierung von Backlinks zum gezielten Push von organischen Suchmaschinenrankings. Im Bereich Linkbuilding spielen mehrere Qualitätskriterien für die Auswahl der passenden Quellen eine besondere Rolle. Neben Metriken wie Sichtbarkeit, Trust, Linkstärke, Anzahl der Rankings ist auch die Themenrelevanz zu berücksichtigen. Linkbuildingmaßnahmen wie Linkkauf ohne Kennzeichnung oder Linktauschprogramme sind gegen die Richtlinien von Google. Seiten riskieren hierbei eine granulare Abstrafung oder die Links werden einfach ignoiert.

M

Die Meta Description besteht im Idealfall aus maximal 160 Zeichen und beschreibt in kurzen und prägnanten Sätzen den Inhalt einer Seite. Der HTML Code hat folgenden Aufbau:

<meta name=”description” content=”Hier steht der SEO Inhalt.”

Die Description lässt als HTML-Textfeld auf den jeweiligen Seiten einpflegen. CMS-Systeme wie WordPress bieten auch praktische PlugIns an, mit der sie problemlos eingefügt und auf die Länge geprüft wird. Obwohl die Meta Description keinen direkten Einfluss auf das Ranking hat, ist sie von hoher Bedeutung. So können User zielgerichtet auf die passenden Seiten mit ihren Suchintentionen gelenkt werden. Wird die Meta Description nicht befüllt, zieht Google sie aus dem gecrawlten Inhalt zusammen oder generiert sie je nach passender Suchabfrage mit dem jeweiligen Keyword neu für den User. Von daher ist die inhaltliche Gestaltung der entsprechenden URLs auch von hoher Bedeutung.

Als Meta Title wird der Titel einer URL beschrieben, der im HTML Dokument einmal vorkommt und den Inhalt der Seite kurz beschreibt. Der Meta Title hat einen wichtigen Rankingeinfluss in der Suchmaschinenoptimierung und sollte mit Bedacht gewählt werden, da die bewusste Wahl einen positiven Effekt in der organischen Suche hat.

N

Das NoFollow Attribut ist eine Anweisung an den Crawler der Suchmaschinen, den Link nicht zu folgen. In Bezug auf die Linkjuice-Verteilung mit dem Modell der gleichmäßigen Verteilung von Links innerhalb einer URL wird die Linkpower demnach nicht an Links mit diesem Attribut weitergegeben. Das NoFollow Attribut kann allerdings verschiedene Gewichtungen haben. So führte Google mit den Attributen “ucg” und “sponsored” weitere Gewichtungen an NoFollow Attributen ein, die unterschiedlich betrachtet werden und für die Rankingbetrachtung bei weiteren Anpassungen des Algorithmus durchaus von Relevanz spielen. NoFollow Links werden vor allem bei bezahlten Links gesetzt, um den Google Richtlinien zu entsprechen. Untypisch sind interne Nofollow Links. 

O

Als Offpage wid ein Kernbereich der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet und beschreibt die Gesamtheit von Maßnahmen zur Generierung von Backlinks bzw. Verweisen von externen Quellen zur direkten Beeinflussung der Rankings von Seiten. Offpage oder auch Offsite oder Linkaufbau, ist ein wichtiger Bestandteil und Links gehören trotz der zahlreichen Algorithmusänderungen durch die Suchmaschinen zu den wichtigsten Rankingfaktoren.

So werden unter anderem auch unseriöse Maßnahmen wie Linktausch, Linkkauf oder der Aufbau von Links durch automatisierte Spam Generatoren erzeugt. Diese Art von Linkbuilding wird als Black Hat SEO Maßnahmen in der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet und Domains riskieren entweder eine Abstrafung oder die Links werden komplett ignoriert. Seriöse Backlinks werden unter anderem durch gute Content Marketing Strategien, freiwillige Verlinkungen und durch das Erkennen von Nutzerintentionen direkt oder indirekt erzeugt. 

P – U

P

Unter Performance Marketing wird eine Disziplin im Online Marketing bezeichnet, die speziell auf ergebnisorientierte Maßnahmen ausgerichtet und vor allem auf strategischer Ebene vorher definierte Ziele in den Fokus rückt. Dem Performance Marketing Manager stehen in der Regel alle Bereiche im Online Marketing Umfeld zur Verfügung. Dabei müssen alle Kanäle hinsichtlich ihrer Performance klar definiert werden. Als wichtige Kernaufgabe dient neben der Messung der Conversions und der Kosten-/Nutzenrelationen auch das Bedienen der Webanalytics Instrumente. Google Analytics ist ein typisches Tool, das sämtliche Maßnahmen bei den Analysen klar aufzeigt. Anhand der Analysen lassen sich somit weitere Maßnahmen zu künftigen Strategiezielen festlegen.

Q

Als Qualitätsfaktor wird in Google Ads ein Messwert zur Schätzung der Qualität der Anzeigen im Zusammenspiel mit den Keywords und den URLs. Der Qualitätsfaktor verläuft auf einer Skala von 1 bis 10. Laut https://support.google.com/google-ads/answer/140351?hl=de fließen in die Bewertung die Klickrate, Anzeigenrelevanz und die Nutzererfahrung mit der Seite ein. Je höher der Wert, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Werbeanzeigen mit geringeren Kosten ausgestattet sind.

R

Die Redirection Time ist ein Wert zur Messing der Page Speed Performance und zeigt auf, wie lange es dauert, bis Besucher zu den eigentlichen Ziel-URLs geführt werden. In dieser Zeit werden URLs umgeleitet, bevor die endgültige HTML-Seite geladen wird. Allgemeine Weiterleitungen umfassen:

  • Weiterleiten von einem Nicht-WWW zu WWW (z. B. example.com zu www.example.com)
  • Weiterleiten an eine sichere URL (z. B. http: // an https: //)
    Umleiten, um Cookies zu setzen
  • Weiterleiten an eine mobile Version der Seite

Round Trip Time (Umlaufzeit) ist die Zeit, die ein Signalimpuls oder -paket benötigt, um von einer bestimmten Quelle, z. B. dem Computer, der das Signal initiiert, zu einem bestimmten Ziel, z. B. einem Remotecomputer oder -system, und zurück zu gelangen. Die RTT wird in ms gemessen und ist einer der Hauptfaktoren für die Messung der Netzwerklatenz.

Als robots.txt wird eine Textdatei bezeichnet, die in der Regel im Rootverzeichnis der Domain abgelegt ist. Hier hat man direkten Einfluss darauf, welche Seiten die Crawler von Suchmaschinen ansehen können und welche ausgeschlossen werden. Damit lassen sich bei umfangreichen Seiten mit hoher Zahl an Landingpages das Crawling und somit das Crawlingbudget managen. Dabei können einige Verzeichnisse oder der komplette Inhalt vom Crawlen ausgeschlossen werden. 

S

Die Search Console ist ein kostenloses Tool zum Messen der Performance sowie zur Analyse von möglichen technischen Fehlern auf der Seite. Außerdem lässt sich die Indexierung von neuen Seiten mithilfe der Search Console noch stärker forcieren, in dem Seiten oder die Sitemap.xml in das Tool eingereicht wird. Daten der Search Console lassen sich mit anderen Google Analyse Tools wie Analytics oder Werbeplattformen wie Google Ads verknüpfen. Auch die Verknüpfung mit anderen Online Marketing Tools kann mithilfe der API hergestellt werden.

Als SEA wird die Gesamtheit der Maßnahmen bei der bezahlten Anzeigenschaltung bezeichnet. Neben Google Ads Anzeigen gehören auch Microsoft Ads sowie Amazon Ads zu Bereichen der Kampagnensteuerung. SEA gehört wie SEO zum Bestandteil des Suchmaschinenmarketings und stellt einen bedeutsamen Bereich der Online Marketingkanäle dar.

Unter SEO (Search Engine Optimization) versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen, um Internetseiten für gewünschte Suchbegriffe in den sichtbaren Bereich der organischen SERPs zu pushen. SEO besteht im Kern aus der Onpage und der Offpage Optimierungen. Mit der Erhöhung der Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen und den bestmöglichen Suchergebnissen sind KPIs wie Trafficsteigerung, Bekanntheitsgrad, höhere Conversions usw. verbunden. Im Vergleich zu SEA fallen keine Klickkosten an.

Mehr Infos zu SEO

SERP ist die Abkürzung für Search Engine Result Pages und bezeichnet die Anzeige von Ergebnissen in der organischen Auflistung der Suchmaschinen. Bei Google sind es in der Regel die 10 Ergebnisse zu einer Suchabfrage. Es gibt aber auch Abweichungen, wenn man sich die Featured Snippets, Video-Auflistungen, News-Beiträge oder Ergebnisse in den Answer-Boxen ansieht. 

Die Positionen sind von verschiedenen Faktoren abhängig. In der Suchmaschinenoptimierung Einfluss auf die Suchergebnisse.

Als SERP Domination wird eine übergreifende SEO Strategie verfolgt, bei der nicht nur die eigene Seite in den Suchmaschinen erscheint, sondern mehrere Seiten zur gleichen Suchabfrage. Auf diese Weise können Wettbewerber auf die hinteren Plätze gedrängt werden. Auch die Strukturierung der Inhalte durch Markups wie FAQ-Ergänzungen oder das Ausspielen von Featured Snippets kann die eigene Seite starkt hervorheben. SERP Domination kann u.a. durch hochwertige Gastartikel auf Qualitätsseiten, durch aktuellen Forenbeiträge oder aber auch durch Youtube Optimierung erreicht werden.

T

Time to First Byte (TTFB) ist die Zeit, die benötigt wird, nachdem der Client eine HTTP-GET-Anforderung gesendet hat, um das erste Byte der angeforderten Ressource vom Server zu empfangen. Dies ist die Summe aus “Weiterleitungsdauer” + “Verbindungsdauer” + “Backend-Dauer” in GTmetrix. Diese Metrik ist einer der Schlüsselindikatoren für die Webleistung und eine wichtige Metrik, die man in den Fokus setzen sollte.

Die TTI-Metrik (Time to Interactive) gibt an, wie lange es dauert, bis eine Seite interaktiv wird (der angezeigte nützliche Inhalt wird von FCP gemessen).

Als Traffic wird allgemein der Datenverkehr im Netz bezeichnet. Im Bereich Online Marketing wird mit Traffic der Besucherstrom auf eine Webseite bezeichnet, der in der Regel durch Webanalytics Tools gemessen wird. Dabei wird der Besucherstrom in verschiedene Kategorien geclustert (qualifizierter Traffic, Unique Visits, Page Impressions).

U

Usability bezeichnet die Benutzerfreundlichkeit von Seiten, Programmen oder App-Anwendungen und ist übergreifend ein wichtiger Kernbereich über alle Online Marketing Kanäle. Es reicht nicht nur aus, dass die Besucher auf die Seite kommen. Auch das Verhalten und die Verweildauer müssen hierbei analysiert werden. So fließen mehrere Teilbereiche wie das Webdesign, Eye-Tracking, A-B Tests oder Content Audits in die Bewertung mit ein.

Die URL Struktur behandelt die Zusammensetzung, den Aufbau sowie die Hierarchie der verschiedenen URLs. Zu einer sauberen Struktur gehören unter anderem sprechende URLs, keine Großbuchstaben, keine Sonderzeichen, keine Unterstriche sowie die Sicherstellung einer einzigartigen URL ohne Duplicate Content (z.B. in http: & https:).

V – Z

V

Unter Voice Search versteht man eine weitere optionale Funktion, mit der man bei Google Befehle, Fragen, längere Phrasen oder gewünschte Keywords mithilfe der Stimme von der Suchmaschine live aufnehmen lässt. Die zu verarbeitenden Informationen werden verarbeitet und in der Regel erhält der User mit einer Sprachantwort die passenden Ergebnisse. Voice Search erfreut sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit, z.B. für Lokale Suchergebnisse oder für allgemeine Informationen zu bestimmten Produkten oder Dienstleistungen.

W

Als White SEO werden in der Suchmaschinenoptimierung Maßnahmen verstanden, die im Hinblick auf Onpage- und Offpage SEO regelkonformen und sauberen Maßnahmen unterliegen. Diese Optimierungen zielen auf eine nachhaltige Performance Entwicklung unter Einhaltung der Quality Guidelines von Google. Im technischen Bereich werden somit auf veraltete Manipulationsversuche wie Keyword-Stuffing, Textspinning oder Linkkauf und Spamlinks im Offpage vermieden. 

WordPress ist ein CMS, mit dem Webseiten erstellt werden können. Dank seines Funktionsumfangs, seiner leichten Bedienung im Hinblick auf inhaltliche Gestaltungen sowie seiner sauberen Struktur für die Suchmaschinenoptimierung ist es das beliebteste CMS im deutschsprachigen Raum. Selbst-gehostete WordPress Seiten laufen in der Regel über einen Hoster, bei dem u.a. Preise für das Webspace sowie für das Setup fällig werden, die allerdings im günstig ausfallen. Für die Suchmaschinenoptimierung sind WordPress Seiten ideal, da durch die Integration von Plugins neben der manuellen Eingabe von Metadaten auch Einflüsse auf die robots.txt über das Dashboard oder im FTP genommen werden kann und auch Seiten automatisch in die Sitemap integriert werden. 

X

Die XML Sitemap ist eine Auflistung aller URLs, die von den Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden sollen. Im Optimalfall weisen die Seiten einen Statuscode von 200 auf, haben einen selbstreferenzierten Canonical Tag und enthalten keine URL-Parameter (Ausnahmen bestimmen auch die Regel). Das Format XML (Extensible Markup Language) wird hierbei für die Webmastertools wie die Google Search Console oder Bing Webmastertools genutzt. Bei umfangreichen Seiten wie Online Shops bieten XML Sitemaps den Vorteil, dass wichtige Seiten von Google besser gecrawlt und für die Indexierung stärker berücksichtigt werden. Auch im Hinblick auf das Crawlmanagement kann der Bot auf bestimmte Seiten gelenkt werden, wenn sie in der robots.txt hinterlegt ist.

XPath dient zur Abfrage von Daten und Bestandteilen eines Extensible Markup Language (XML) Dokuments. Solche Daten können von Crawlern beim passenden Format ausgelesen und analysiert werden. So können XPath Bestandteile von Bereichen einer Webseite z.B. mithilfe der Developer Tools kopiert und in Crawler wie Screaming Frog beim Durchcrawlen der Seiten ausgelesen werden. Dort werden die kopierten Teile im Bereich (Configuration – > Extraction). Auf diese Weise lassen sich im Crawling die gewünschten Informationen extrahieren.

Y

Die Yandex Suchmaschine (vgl. https://yandex.ru/ ) ist mit einem Marktanteil von über 60% die meistgenutzte Suchmaschine in Russland und wurde im Jahre 1997 in den Niederlanden gegründet. Die Suchmaschine bildet dabei nur einen Teil der Services des IT-Unternehmens. Weitere Services ist der Browser, der Mail-Dienst oder die Übersetzungsplattform.

Im Kern hat Yandex viele Gemeinsamkeiten mit Google. Doch im Algorithmus zeigen sich Unterschiede auf. So ist die Linkbewertung bei Yandex nach wie vor wichtig. Doch Yandex ist stärker auf das Nutzerverhalten fokussiert, weswegen eine zeitweise Abwertung von Links im Algorithmus in der Vergangenheit getestet werden konnte. Auch der Zeitfaktor spielt eine wichtige Rolle für die Autorität einer Seite. Je älter eine Webseite ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit einer höheren Domain Authority behaftet ist.

Auf dieser Seite findet ihr im Glossar zu verschiedenen Begriffen die Beschreibung sowie die Bedeutung für die Online Marketing Welt. Für mich als Online Marketer und SEO Spezialist ist es wichtig, dass bestimmte Begrifflichkeit, die in meiner alltäglichen Arbeit behandelt werden, auch hier kurz erläutert werden. Stellenweise werden Begriffe wie SEO ausführlicher erläutert. Das Ziel dieser Seite ist der Wissenstransfer.

Das Lexikon wird im Laufe der Zeit kontinuerlich gepflegt und mit passenden Verweisen zu interessanten Landingpages, Blogbeiträgen versehen. 

Eure Beiträge hier im Glossar

Wollt ihr Beiträge zu bestimmten Begriffen in SEO, SEA oder Social Ads schreiben? Unter dem Verzeichnis kann ein Fachbeitrag dazu verfasst werden, wenn er themenrelevant ist und für die User einen Mehrwert bietet. So lassen sich hier viele interessante Theorien sinnvoll integrieren und man lernt im Online Marketing schließlich nie aus.

Bestehen noch Fragen? Hinterlassen Sie mir doch einfach eine Nachricht oder nehmen mit mir über das Kontaktformular Kontakt auf.

Online Marketing & SEO Freelancer Khoa Nguyen

Khoa Nguyen

Online Marketing Freelancer

Mit Passion, Leidenschaft und Herzblut brenne ich für die Welt des digitalen Marketings.