München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

Google Lens – Funktionen & Bedeutung für SEO

Dank der modernen Möglichkeiten der digitalen Marketingwelt können User heutzutage auf die Schnelle nicht nur über den PC, sondern auch über mobile Geräte überall und jederzeit nach passenden Informationen im Netz suchen und die passenden Infos anklicken. Bei Google erfolgt das in klassischer Weise über die Texteingabe von Suchphrase oder aber auch durch Voice Search. Mit Google Lens gibt es eine weitere Möglichkeit, Informationen über visuelle Erkennung des Systems abzurufen. Wie das genau funktioniert und welche Rolle die Suchmaschinenoptimierung dabei spielen kann, wird in diesem Beitrag erklärt.

Was ist Google Lens?

Google Lens FunktionenGoogle Lens ist eine mobile App für Android Systeme. Sie kann Informationen aus der Umgebung verarbeiten und im Netz die dafür passenden Informationen herausfiltern und anzeigen. Fotografiert der User beispielsweise mit der Handykamera beim Öffnen der Google Lens App ein bestimmtes Objekt, werden alle hierfür relevanten Informationen im Netz gesammelt und direkt in der App zur Verfügung gestellt. Es funktioniert wie bei der klassischen Google Suche. Hier ist der Unterschied, dass Google die Informationen aus der Umgebung durch visuelle Verarbeitung analysiert. Auch Fotos oder Dokumente, die auf dem Handy abgespeichert sind, können durch Abruf die Informationen aufrufen.

Dabei können verschiedene Kategorisierungen wie Übersetzen, Text, Suche, Hausaufgaben, Einkaufen, Orte oder Restaurant ausgewählt werden. Google Lens verarbeitet selbst geschossene Bilder, Fotos aus dem Dateiordner sowie Textdokumente. Können die Elemente, Bilder oder Texte gut erkannt werden, werden die hierfür gesuchten Informationen mithilfe der App angezeigt.

Google Lens ist derzeit nur auf mobilen Geräten mit Android Systemen möglich. Bei iOS Systemen kann der User nur durch Nutzung der installierten Google App beim Tippen auf das Google Lens Symbol die Funktion nutzen. Eine Alternative ist die App „Google Fotos“ für iOS Systeme. Eine spezielle App ist hierfür nicht geplant worden.

Ist Google Lens kostenlos?

Google Lens ist als App im Google Play Store kostenlos und lässt sich bequem und ohne große Hürden installieren. Für iOS Systeme gilt das auch für die Google Apps.

Wies ist die Funktionsweise von Google Lens?

Google Lens basiert auf dem Prinzip des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz, bei der effiziente Netzwerke zur Erkennung und Verarbeitung von Objekten und Textdokumenten herangezogen werden. Wichtig ist hierbei noch zu erwähnen, dass Google keine Daten von fotografierten Menschen im Netz bearbeitet und objektbezogen arbeitet, selbst wenn es zu dieser Person Informationen im Netz vorhanden sind.

Kann Google Lens Pflanzen erkennen?

Google Lens Pflanzen erkennenGoogle Lens ist in einer fortlaufenden Entwicklungsphase. Aber auch bei Pflanzen kann Google anhand der Formen und typischen Eigenschaften der Pflanze Informationen aus dem Netz holen, die ein genaues Matching bieten. Voraussetzung ist allerdings, dass die exakten Informationen im Netz auch auffindbar sind. Bei typischen Pflanzenarten, die der breiten Masse geläufig ist, wird es kein Problem sein, die Pflanze mit exaktem Namen anzuzeigen. Bei seltenen Pflanzen, die weniger dokumentiert werden, kann durchaus die falsche Pflanze angezeigt werden, die aber viele gemeinsame Merkmale mit der fotografierten Menge aufweisen.

Stärken und Schwächen von Google Lens

Mit Google Lens hat der Suchmaschinenkonzern 2017 eine technologisch fortgeschrittene Version einer Suchmaschine auf der Basis visueller Informationsverarbeitung auf dem Markt gebracht, die leicht zu bedienen ist und auf die Schnelle die passenden Informationen zur Verfügung stellt. So können Textdokumente übersetzt werden, interessante Kaufobjekte im Netz abgerufen werden und auch transaktionsgerichtete Suchabfragen zum gezielten Kauf von Objekten dargestellt werden.

Google Lens ist allerdings noch in einer frühen Entwicklungsphase, wo auch schnell Schwächen ersichtlich sind. So ist die Suche nach dem Restaurant, der das fotografierte Essen oder den Drink in der Nähe anzeigt noch stark ausbaufähig, da entweder beispielsweise nur der Shop angezeigt wird, wo die Kaffeetasse vom Cappuccino erhältlich ist, oder ein Restaurant auf einem anderen Kontinent zu den ersten Suchergebnissen zählen, da man bei Google Lens die Standortverknüpfung des Users noch nicht integriert hat, so dass ein beliebiges Restaurant von einem beliebigen Ort angezeigt wird. Auch Dokumente von fremdsprachigen Webseiten werden nicht automatisiert in die Sprache übersetzt, von wo aus der User die Eingabe tätigt.

Auch in Sachen Datenschutz steht Google vor den schwierigen Herausforderungen, die Daten in einem angemessenen Ausmaß zu sammeln. Denn Google verlangt nach wie vor breite Zugriffsrechte auf die Medien auf dem mobilen Gerät.

Bedeutung von Google Lens für die Suchmaschinenoptimierung?

Google Lens OptimierungDie Suchmaschine von Google verändert sich weiter und mit den Anforderungen und Ansprüchen an eine moderne Seite werden auch Webseitenbetreiber damit konfrontiert werden, dem User exakte Zielseiten zu den gewünschten Produkten und gesuchten Objekten zur Verfügung zu stellen. Hier wird der große Aufwand auch darin bestehen, im Hinblick auf die Detailtiefe beispielsweise in Shops einzigartige Bilder, Fotos und Grafiken zur Verfügung zu stellen, die die Aufmerksamkeit inmitten gleichartiger Bilder deutlich erhöhen.

Google Lens entwickelt sich weiter und hat Stand 2021 die Marke von 1 Milliarde Downloads im Google Play Store (auch aufgrund der Vorinstallationen) erreicht. Das ist ein eindeutiges Anzeichen, dass sich ein dauerhafter Trend einsetzt, der in den kommenden Jahren mit kontinuierlicher Verbesserung zu einem dauerhaften Trend sein könnte.

Für Geschäfte mit Fokus auf präsentierbare Bilder und Fotos wie etwa bei Shops, Restaurants, Events wird Google Lens mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Vordergrund rücken. Wichtig ist hierbei eine zielgerichtete Optimierung entsprechender Medien. Einzigartige Fotos sollten nicht nur mit ALT-Attributen versehen sein, sondern je nach Kontext auch mit relevanten Informationen durch EXIF Daten optimiert werden. Auf vielen modernen Handys sind GEO-Tagging Funktionen mit entsprechenden Daten schon versehen und sind nicht nur hilfreich für Lokale Suchmaschinenoptimierung, sondern auch für Webseiten, wo Google sich die Informationen rausliest. Angesichts der Dynamik um das maschinelle Lernen sind solche Aspekte nicht zu vernachlässigen, um gegenüber der Konkurrenz zu punkten.

Bestehen noch Fragen? Hinterlasse mir doch einfach eine Nachricht oder nimm mit mir über das Kontaktformular Kontakt auf. Ich helfe dir mit meinem Expertenwissen. 

    Online Marketing & SEO Freelancer Khoa Nguyen aus München

    Khoa Nguyen

    Online Marketing Experte aus München

    5/5

    5,0 von 5 

    16 Bewertungen auf provenexpert.com

    error: Content is protected !!