München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

SEO-Tools – Liste der Empfehlungen im Überblick

Ein SEO-Tool ist ein Werkzeug, das für die analytische und operative Prozesse in der Suchmaschinenoptimierung genutzt wird. Sie dienen als Unterstützung zur Messung wichtiger Faktoren entlang der Kernbereiche der Optimierung. Ein SEO-Tool kann dabei sich auf einige wenige Spezialbereiche konzentrieren oder aber auch für verschiedenste Verwendungszwecke ein universelles Tool sein, das möglichst alle Bereiche in SEO abdeckt.

Eine Auflistung der wichtigsten SEO-Tools im Überblick

Auf dem Markt gibt es hunderte Tools zu verschiedenen Zwecken. Hier in diesem Glossarbeitrag werde die wichtigsten SEO-Tools mal aufgelistet. Dabei werden zwischen kostenfreien Tools (zum Teil kostenpflichtig mit Upgrade) und typischen kostenpflichtigen Tools unterscheiden.

Kostenlose Tools für die Analysen

Hier ist eine Auflistung der kostenfreien Tools, mit denen bei richtiger Anwendung professionell Suchmaschinenoptimierung für eine Seite vorgenommen werden können, wenn das nötige Grundwissen vorhanden ist.

Übergreifende Tools

  • https://search.google.com/
  • https://analytics.google.com/analytics/web/#/
  • https://firebase.google.com/ (App Entwicklung)
  • https://www.bing.com/webmasters/about

Onsite & Technik

  • https://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/ (kostenlos bei max.500 Seiten)
  • https://www.seobility.net/de/seocheck/
  • https://seorch.eu/
  • https://gtmetrix.com/
  • https://www.webpagetest.org/
  • https://search.google.com/structured-data/testing-tool?hl=de
  • https://seolyser.de/
  • https://technicalseo.com/tools/schema-markup-generator/
  • http://ami.responsivedesign.is
  • http://www.bytecheck.com/

Content, Traffic- & Keyword-Analyse

  • https://neilpatel.com/de/ubersuggest/
  • Google Ads Keyword Planner
  • https://www.similarweb.com/

Offpage

  • https://www.backlinktest.com/
  • https://www.backlink-tool.org/
  • https://openlinkprofiler.org
  • https://webmeup.com/

Browsererweiterungen (hier Chrome Empfehlungen)

  • Open SEO Stats (Chrome)
  • Hreflang Tag Checker
  • Lighthouse
  • Link Redirect Trace
  • Firebug (Firefox Addon)
  • Chrome Dev Tools

Kostenpflichtige Tools

Bei professionellen SEO-Dienstleistern kommt man ohne die Nutzung von kostenpflichtigen SEO-Tools nicht drum herum. Auch bei eigenentwickelten Agenturlösungen stützt man sich auf Metriken, die in SEO-Szene im besonderen Fokus stehen. Hier ist eine Auswahl der kostenpflichtigen Tools, die häufig genutzt werden.

  • https://de.semrush.com/
  • https://ahrefs.com/
  • https://www.searchmetrics.com/de/
  • https://www.xovi.de/
  • https://de.majestic.com/
  • https://www.linkresearchtools.com/
  • https://www.dragonmetrics.com/
  • https://pagerangers.com/
  • https://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/ (Upgrade Version)
  • https://littlewarden.com/

Was kosten SEO-Tools?

Die Preise für die Nutzung von Tools variieren von Anbieter zu Anbieter. Bei den beliebtesten Tools, die häufig genutzt werden, liegen die Preise im Einsteigerbereich um die 100 Euro (Mit Schwankungen nach oben und nach unten). Innerhalb der SEO-Tools können bestimmte Leistungsbereich für einen Aufpreis aktiviert. So können die Tools im Monat bei Agenturllösungen mit mehreren Projekten auch mal im vierstelligen Bereich liegen.

Kleinere weniger bekannte Tools könnten auch zu Preisen ab 30 Euro erhältlich sein. SEObility in der Premium Version für 3 Projekte kosten beispielsweise 39,90 Euro im Monat. Die Linkresearch Tools bieten hingegen Einstiegspeise ab 599 Dollar für die monatliche Nutzung an. Das Tool ahrefs, das zu den beliebtesten Tools gehört, startet bei 89 Euro im Monat. Die Preise variieren je nach Verwendungszweck.

error: Content is protected !!