München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

SEO Texte erklärt – Definition und Bedeutung in SEO

Ihr braucht SEO Texte, die ranken? Es gibt diese zeitlose Phrase, dass Content King ist. In der Tat ist der Inhalt einer Seite eine der prägendsten Säulen der Suchmaschinenoptimierung. Selbst wenn die Seite technisch noch ausbaufähig ist und sie selbst mit wenig Backlinks gefüttert wurde, kann ein gut ausgearbeiteter Text der Webseiten den entscheidenden Traffic Boost verleihen.

Erfahrt hier in diesem Beitrag mehr über Content und SEO-Texte, welche Bedeutung sie in der Suchmaschinenoptimierung haben und erhaltet hier wertvolle Praxistipps, um dauerhaft in den organischen Rankings zu bleiben.

Mögliche Definition für SEO Text

Ein SEO Text ist ein Text, der mit bestimmten Techniken und Strategien optimiert wurde, um eine bessere Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen. Die Optimierung des Textes bezieht sich auf verschiedene Faktoren wie Keyword-Dichte, Strukturierung, Lesbarkeit und Verwendung von relevanten Inhalten und Links.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Begriff “SEO-Text” in der Praxis nicht unbedingt verwendet wird. Der Begriff “SEO-Text” wird häufig in der Online-Marketing-Branche und in der Suchmaschinenoptimierung verwendet, um Texte zu beschreiben, die für Suchmaschinen und Benutzer optimiert sind. In der Realität gibt es aber keine Guideline oder eine Richtlinie, unter welch messbaren Kriterien Rankings garantiert werden.

Es gibt Lösungsansätze wie früher die Keyword Dichte, das Heranziehen von statistischen Auswertungen wie etwa bei WDF*IDF oder sonstigen Bewertungen, um Prognosen für SEO-Erfolge vorauszusagen. Aber letztendlich ist der Content einer der Bereiche, der bei der operativen Gestaltung nicht zwangsweise mit quantitativen Messzahlen zu bewerten ist.

In der Praxis kann die Optimierung von Texten Teil einer umfassenderen SEO-Strategie sein, die auch andere Faktoren wie technische Optimierung, Linkaufbau und Content-Marketing umfasst. Daher sollte bei der Erstellung von Inhalten darauf geachtet werden, dass diese sowohl für Suchmaschinen als auch für Benutzer optimiert sind, um eine bessere Sichtbarkeit und höhere Rankings in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen.

Keyword Recherche ist wichtiger Bestandteil der Analyse

Für die langfristige Sicht sind dennoch Keyword Recherche und Analysen mit einer klaren Roadmap empfehlenswert, um den Traffic auf die Webseite auf signifikante Art zu erhöhen. Die Keyword-Analyse ist hierbei ein wichtiger Schritt bei der Erstellung von SEO-Texten, da sie dabei hilft, die relevantesten Keywords zu identifizieren, die von der Zielgruppe verwendet werden. Um dies zu erreichen, können verschiedene SEO-Tools wie der kostenlose Google Keyword Planner, Ahrefs, SEMrush oder Moz verwendet werden.

Zwei von mehreren Kennzahlen werden hier mal vorgestellt.

  • Das Suchvolumen gibt an, wie oft ein bestimmtes Keyword von Benutzern in Suchmaschinen eingegeben wird. Ein höheres Suchvolumen bedeutet in der Regel mehr potenziellen Traffic, aber auch eine höhere Konkurrenz um das Keyword.
  • Die Keyword Difficulty gibt dagegen an, wie schwer es ist, ein bestimmtes Keyword zu ranken. Ein höherer Schwierigkeitsgrad bedeutet in der Regel, dass mehr Arbeit erforderlich ist, um das Keyword zu optimieren und zu ranken.

Bei der Auswahl relevanter Keywords sollten diese sowohl auf das Thema des Textes als auch auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet sein. Es ist wichtig, Keyword-Kombinationen zu verwenden, die spezifisch genug sind, um relevante Besucher anzulocken, aber nicht so konkurrenzfähig, dass sie schwierig zu ranken sind.

Long Term Keywords in die Analyse einziehen

Eine Keyword-Analyse und -Optimierung umfasst die Bewertung des Potenzials eines Keywords, indem Faktoren wie Suchvolumen, Konkurrenz und Relevanz berücksichtigt werden. Die Optimierung bezieht sich darauf, wie die Keywords in den Text eingebunden werden können, um die bestmögliche Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen. Dabei kann eine Seite für mehrere Suchbegriffe ranken, weswegen ein breites Set an Keywords bei Content Erstellungen und auch bei der Optimierung bestehender Inhalte herangezogen werden.

Longtail-Keywords sind spezifischere und detailliertere Phrasen, die oft aus mehreren Wörtern bestehen. Sie haben in der Regel ein niedrigeres Suchvolumen, aber eine höhere Relevanz und Konvertierungsrate. Sie können eine gute Möglichkeit sein, um spezifische Zielgruppen anzusprechen und eine höhere Sichtbarkeit zu erlangen. Beispiel: Die Keyword Kombination „shopify seo agentur“ hat deutlich geringere Suchvolumen als „seo agentur“ , wäre aber aus strategischer Hinsicht bedeutungsvoller, da der User exakt das optimierte Suchergebnis vorfindet. So könnten mit Long Term Begriffen in SEO Texten bei möglicherweise geringerem Wettbewerb deutlich mehr Lead Anfrage generiert werden.

Auf die Strukturierung von Inhalten achten

Die Strukturierung des Textes ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Erstellung von SEO-Texten. Ein gut strukturierter Text erleichtert dem Leser das Verständnis und erhöht die Lesbarkeit. Eine sinnvolle Gliederung des Textes in Abschnitte und die Verwendung von Zwischenüberschriften können dazu beitragen, den Inhalt übersichtlicher und verständlicher zu gestalten.

Sinnvolle Abschnitte einbauen

Die Gliederung des Textes sollte sich am Inhalt orientieren und sinnvolle Abschnitte bilden, die das Thema des Textes umfassend behandeln. Jeder Abschnitt sollte eine eigene Aussage oder Information enthalten und in sich geschlossen sein. Dabei können auch Aufzählungen, Tabellen oder Grafiken eingesetzt werden, um den Text aufzulockern und die Lesbarkeit zu erhöhen.

Zwischenüberschriften integrieren

Die Verwendung von Zwischenüberschriften erleichtert dem Leser das Verständnis und erleichtert auch das Scannen des Textes. Die Zwischenüberschriften sollten aussagekräftig sein und das Thema des jeweiligen Abschnitts widerspiegeln. Dabei ist es auch wichtig, dass diese Überschriften eine klare Hierarchie aufweisen und in einer sinnvollen Reihenfolge angeordnet sind.

Text lesbar und verständlich machen

Die Einhaltung der Lesbarkeit und Verständlichkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung von SEO-Texten. Ein guter Text sollte leicht verständlich und angenehm zu lesen sein. Dazu können kurze Sätze, einfache Sprache und ein aktiver Schreibstil beitragen. Es ist auch wichtig, den Text in Abschnitte zu unterteilen, um ihn übersichtlicher zu gestalten.

Zielintention der User beachten

Darüber hinaus sollte der Text auch auf die Zielgruppe abgestimmt sein. Die Sprache, der Schreibstil und der Inhalt sollten auf die Bedürfnisse und das Wissen der Zielgruppe abgestimmt sein. Auch die Verwendung von Fachbegriffen und Abkürzungen sollte mit Bedacht erfolgen und gegebenenfalls erklärt werden.

SEO-Texte erstellen und Content optimieren – Tipps

Um die Sichtbarkeit der SEO Texte zu erhöhen, ist die Content-Optimierung ein wichtiger Aspekt. Hierbei geht es darum, den Text auf relevante Keywords und Themen auszurichten, um eine höhere Relevanz für Suchmaschinen zu erreichen.

Die Einbindung von relevanten Keywords im Text ist ein wichtiger Schritt in der Content-Optimierung. Dabei sollten Keywords nicht unnatürlich oft wiederholt werden, sondern sinnvoll und in einem natürlichen Sprachfluss eingebaut werden. Hierbei ist es auch sinnvoll, Synonyme und verwandte Begriffe zu verwenden, um dem Text eine größere inhaltliche Vielfalt zu verleihen und eine höhere Keyword-Relevanz zu erreichen.

Die Einhaltung von Textlänge und -dichte ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt bei der Content-Optimierung. Ein SEO-Text sollte ausreichend lang sein, um das Thema umfassend zu behandeln, jedoch nicht unnötig in die Länge gezogen werden. Dabei ist auch die Einhaltung einer angemessenen Keyword-Dichte wichtig, um eine übermäßige Keyword-Optimierung zu vermeiden. Bei der Länge spielt die Länge eine eher untergeordnete Rolle. Bei informativen Texten kann der Text aber umfangreich und holistisch behandelt werden, so dass die Seite letztendlich für ein breites Set an Keywords rankt. Aber hier ist auch eins zu beachten: Ein umfangreicherer Text rankt nicht automatisch besser als andere.

Zusätzlich kann die Verwendung von Zwischenüberschriften, Aufzählungen und Grafiken dazu beitragen, den Text aufzulockern und die Lesbarkeit zu erhöhen. Auch die Einbindung von internen und externen Links kann dazu beitragen, die Relevanz des Textes zu erhöhen und eine höhere Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erzielen.

Ein optimierter Text besteht nicht aus sehr viel HTML-Text, sondern bindet verschiedenste Elemente wie Bilder, Grafiken, Infografiken, Videos, Animationen und viele andere Elemente ein. So hat der User eine Seit vor sich, die mit Mehrwert bestückt ist.

OnPage Optimierungsfaktoren berücksichtigen

Technik und Inhalt gehen meist einher. Es bringt euch nichts, wenn der Inhalt gut aufgesetzt wurde, die Seite aber letztendlich nicht aufrufbar ist und auch in den Suchergebnissen wegen fehlerhaften Metadaten nicht gefunden werden. Unter anderem diese Punkte kannst du berücksichtigen.

  1. Meta-Daten: Die Verwendung von Meta-Tags wie Titel, Beschreibung und Keywords kann dazu beitragen, dass die Suchmaschinen den Inhalt der Seite besser verstehen und einordnen können. Der Titel und die Beschreibung sollten das Hauptkeyword enthalten und eine klare Aussage über den Inhalt der Seite geben. Die Verwendung von Keywords in den Meta-Tags sollte jedoch sparsam und gezielt erfolgen.
  2. Optimierung von URLs: Die URLs sollten aussagekräftig und suchmaschinenfreundlich sein. Sie sollten das Hauptkeyword enthalten und möglichst kurz und prägnant sein. Außerdem sollten die URLs keine unnötigen Parameter oder Sonderzeichen enthalten.
  3. Einbindung von internen und externen Links: Die Verwendung von internen und externen Links kann dazu beitragen, dass der Inhalt der Seite besser von den Suchmaschinen bewertet wird. Interne Links sollten auf relevante Seiten der eigenen Website verweisen, um eine bessere Navigation und Verlinkung innerhalb der Website zu gewährleisten. Externe Links sollten auf relevante und vertrauenswürdige Websites verweisen, um die Glaubwürdigkeit der eigenen Website zu erhöhen.
  4. Mobile Optimierung: Die Optimierung für mobile Endgeräte ist heutzutage sehr wichtig für eine erfolgreiche SEO-Strategie. Die Website sollte für mobile Endgeräte optimiert sein und eine schnelle Ladezeit aufweisen, um eine positive Benutzererfahrung zu gewährleisten.
  5. Strukturierte Daten: Die Verwendung von strukturierten Daten kann dazu beitragen, dass die Suchmaschinen den Inhalt der Seite besser verstehen und interpretieren können. Hierzu gehören beispielsweise Rich Snippets oder Schema.org-Markup.
  6. Bildoptimierung: Bilder sollten eine aussagekräftige Dateibezeichnung und Alt-Tags haben. Diese sollten das Hauptkeyword enthalten und eine Beschreibung des Bildinhalts geben. Außerdem sollten Bilder komprimiert und in einem geeigneten Format (z.B. JPEG oder PNG) gespeichert werden, um eine schnellere Ladezeit zu gewährleisten.

Wer kann die SEO-Texte erstellen?

Klingt alles sehr spannend. Doch nun kommt die große Frage: Wer kann die Arbeit da übernehmen? Die Unternehmensprozesse sind in Unternehmen und Agenturen recht unterschiedlich, so dass hier keine universelle Lösung für alle gegeben werden kann. Aber diese Optionen sind in der Praxis nicht selten anzutreffen:

SEO-Texte können von externen Diensten wie content.de oder Textbroker bezogen werden. Nicht selten werden auch externe Texter mit SEO-Know How beauftragt, die auch das passenden Know-How für die Branche mit sich bringen. Solche Kooperationen sind in Agenturen üblich. Externe Dienstleister können auch Unternehmen sein, die sich auf Texterstellung spezialisiert haben. Bei internationaler Ausrichtung sind Native Speaker für die jeweilige Sprache gefragt.

Interne Texter könnte aber auch sowohl in Agenturen als auch in Unternehmen eingesetzt werden, wenn hierfür Marketing, PR und Redaktionen in die Prozesse fest eingebunden werden. Auch eine Kombination mit externen Dienstleistern ist denkbar.

Bei Automatisierungsprozessen könnten aber auch zur Stütze Content AI Tools wie Chat GPT zum Einsatz kommen, wenn das Know-How für SEO-Texte schon vorhanden ist. So lassen sich simple Texte auf die Schnelle in der Masse aufbauen.

Ausblick auf die Zukunft mit den SEO Texten

In den letzten Jahren hat sich das Feld der Suchmaschinenoptimierung stark gewandelt. KI-generierte Inhalte werden immer besser und können bereits heute einfache Texte erstellen. In Zukunft könnten KI-generierte Inhalte für die Erstellung von SEO-Texten eine wichtige Rolle spielen. Dabei wird jedoch immer noch menschliche Kreativität und Expertise benötigt, um eine hohe Qualität zu gewährleisten. Im Jahr 2023 wird Chat GPT beispielswiese in der Praxis für Texterstellungen schon intensiv genutzt.

SEO Texte werden nach wie vor als HTML Texte betrachtet. Der Bereich Content ist aber deutlich umfangreicher. Videoinhalte werden für die Suchmaschinenoptimierung immer wichtiger. Sie können eine höhere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und eine höhere Interaktion mit den Nutzern bieten. SEO-Texte müssen daher auch die Integration von Video-Inhalten berücksichtigen.

Insgesamt wird die Erstellung von SEO-Texten auch in Zukunft eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung spielen. Durch die Berücksichtigung neuer Entwicklungen und Trends kann jedoch sichergestellt werden, dass die Texte auch in Zukunft eine hohe Sichtbarkeit und Relevanz in den Suchmaschinenergebnissen erzielen.