München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

Mit Amazon Affiliate Geld verdienen – SEO Optimierung

Amazon Affiliate SEO

Affiliate Marketing mit dem Amazon Partnerprogramm ist eine Möglichkeit, passiv Geld online zu verdienen. Mit dem nötigen Wissen in der Suchmaschinenoptimierung und mit der passenden Strategie könnt ihr damit einen schönen Nebenverdienst generieren, der euch ein wenig finanzielle Sicherheit bietet. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass es am Anfang mit viel Investition in Zeit und ggf. Geld verbunden ist und sollte dementsprechend nicht unterschätzt werden. Doch wenn es dann richtig gut anläuft, könnt ihr langfristig damit Geld verdienen.

Nach dem Aufbau einiger Hobbyprojekte mit dem Amazon Affiliate Programm möchte ich euch gern einen Einblick geben, wie man die Projekte am besten aufzieht, welche Strategien in der SEO-Optimierung verfolgen sollte und wie man die ganzen Projekte sinnvoll strukturiert.

Was ist das Amazon Partnerprogramm?

Amazon ist weltweit führend als Online Handelsgeschäft und bietet ein riesiges Sortiment an unterschiedlichsten Produkten. Das Partnerprogramm ermöglicht es Webseitenbetreibern, Bloggern und Privatpersonen Geld online zu verdienen. Über speziell gekennzeichnete Links werden nachgewiesene Käufe mit einem prozentualen Anteil am Umsatz dem Seitenbetreiber zugeschrieben. Die Tracking-IDs sorgen für die Zuordnung der Umsätze und als Affiliate kann man auf https://partnernet.amazon.de/ die Umsätze, Klicks, Anzahl der bestellten Produkte und die Summe der Vergütungen zu den gewünschten Zeiträumen vergleichen.

Typisch bei Seiten, die das Partnerprogramm eingebunden haben, sind einzelne Klicks auf spezielle Produkte von Produktdetailseiten, die beworben werden. So kann im Blogposts einige persönliche Produktempfehlungen gemacht werden mit Verlinkung auf einzelne Produkte.

Amazon Partnerprogramm
©Screen partnernet.amazon.de

Andere Formen sind simple Banner zu bestimmten Produktkategorien oder Widgets mit Suchfunktionen, wo ein Produkt schon zur Suche herangezogen wird und auf der aktuelle Produkte schon zur Auswahl bereitstehen.

Such Widget
©Screen partnernet.amazon.de

Auf Webseiten können Sie an gewünschter Stelle dann platziert werden. Dabei werden die User zum Kauf inspiriert.

Wieviel verdient man beim Amazon Partnerprogramm?

Die Standardvergütungen sind hier unter https://partnernet.amazon.de/help/operating/schedule ersichtlich. Den größten prozentualen Anteil sind im Bereich Amazon Fashion. Für Kleidung, Zubehör, Handtaschen, Schmuck, Uhren usw. erhalten ihr 11% Provision bei einem Umsatz von unter 2500 Euro und 12%, wenn ihr mehr als 2500 Euro Umsatz macht. Sorgt ihr für einen kurzen Zeitraum für einen Umsatz von 1000 Euro im Fashionbereich, winken euch mindestens 100 Euro. Für gewöhnlich werden die Gesamtumsätze Ende des Monats berechnet und zwei Monate später am Ende des Monats ausgezahlt.

Das ist mitunter einer der Gründe, warum Amazon weltweit viel Umsatz macht. Die Affiliates machen teilweise daraus ein richtiges Business und pushen ihre Seite regelrecht, um Umsätze über Amazon zu generieren. Unter Umständen kann man davon leben, wenn man es versteht, die Produkte marketingtechnisch gut zu verkaufen.

Ich persönlich mache das nur hobbymäßig und schreibe die meisten Texte auch selbst und habe an einigen guten Monaten schon soviel verdient, dass ich nicht schlecht gestaunt habe.

Rechtliche Grundlagen bei Amazon Affiliate Programmen

Wie bei Advertorials sollte Werbung an sich klar gekennzeichnet sein. Auch die Information, dass man Amazon Affiliates nutzt und man bei Käufen eine Provision erhält, ist klar vorgegeben. Zudem solltet Ihr in der Datenschutzerklärung angeben, dass ihr das Partnerprogramm verwendet. Auch beim Bewerben von Affiliate Produkten solltet ihr nicht einfach bei aufgesetzten Affiliate Seiten nicht von „Test“ schreiben, wenn ihr die Produkte in Wirklich noch nie zu Gesicht bekommen habt. Um solche Testseiten ohne authentischen Testbericht sollte man als Konsument am besten einen Bogen machen. In der Datenschutzerklärung ist das Amazon Affiliate Programm ebenfalls hinzufügen. Welche Teilnahmebedingungen gelten, könnt ihr am besten selbst nachlesen.

Die Nutzung des Amazon Partnerprogramms ist zudem von Region zu Region unterschiedlich. Auch das sollte berücksichtigt werden. Es lohnt sich am Anfang sich mit den Nutzungsbedingungen vertraut zu machen.

Wieviel Traffic braucht man, um Geld zu verdienen?

Jede Seite ist anders strukturiert. Mal sind sie wie eine E-Commerce Plattform aufgebaut, die drauf abzielt, Sales zu generieren. Bei anderen Seiten, die man Privatbloggern sieht, sind es authentische Produktempfehlungen. Oder es ist einfach nur ein lesbarer und unterhaltsamer Text weg von der Werbung, wo am Ende, im Text oder unauffällig im Seitenbereich einen Amazon Banner setzt.

Bei transaktionsgerichteten Seiten kann man mit diesem Schätzwert in einem einfachen Beispiel rechnen: 1000 Seitenaufrufe führen zu 200 bis 250 Amazon Klicks, wenn das Projekt sauber aufgesetzt ist und die Leute auch sehr gut anspricht. Eine gute Conversion Rate liegt bei mindestens 10%. Auf diese Weise kommen rund 25 Bestellungen zustande. Wieviel tatsächlich verkauft wird hängt auch vom beworbenen Produkt ab. So kann die Vergütung für ein Produkt bei einem halben Euro liegen oder aber für ein teureres Produkt bei 70 Euro. Das sind wohlgemerkt nur Schätzwerte aufgrund eigener Erfahrungen, wenn es gut läuft. Nach oben und nach unten können die Zahlen in beide Richtungen stark ausschlagen.

Oder ihr richtet euch nach dem Umsatz. Da wird die Vergütung garantiert bei unter 10% des Mindestumsatzes liegen, da nicht nur Mode & Fashion bei den Usern im Fokus stehen. Rechnet also mit ca. 5-7 %. Habt ihr einen Umsatz von 100 Euro gemacht, könntet ihr einen Umsatz von 5-7 Euro als einfaches Beispiel für die Vergütung generiert haben. Ihr bräuchtet 4mal soviel Umsatz, damit Amazon euch die Vergütung auszahlt, sonst akkumuliert sich das im Zeitverlauf.

Mögliche Arten, um mit Amazon passiv Geld zu verdienen

Es gibt unendlich viele und kreative Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Hier möchte ich euch deshalb einige typische Beispiele vorstellen, um Geld zu verdienen. Vielleicht werdet ihr dazu inspiriert.

Authentische Testproduktseiten

Ihr habt ein Hobby, das ihr liebt und möchtet der Welt eure Lieblingsprodukte empfehlen. Tut es ruhig. Denn auf Amazon lassen sich aus der Vielzahl an Rezensionen und Bewertungen nur schwer authentische Kaufberichte rausfiltern. Aber ein einziger, glaubwürdiger Testbericht in einer natürlichen Umgebung weckt die Neugier. Leider tummeln sich im Internet inzwischen viele unseriöse Affiliate Fake Testseiten, mit offensichtlich umgeschriebenen Ratgebertexten. Zu allem Überfluss bieten große Magazine als White Label Services an, auf der Affiliates ihre Ratgebertexte mit Produktauflistungen anbieten. Sie sind deshalb so beliebt, weil die große Marke fast schon einen Freifahrtschein für gute Rankings darstellen. Ich dagegen setze auf eine Mischung aus eigenrecherchierten Artikeln und echten Produkttests und habe solche Seiten auch schon in den Rankings hinter mich gelassen. Das ist auch der Weg, den ich Affiliates auch empfehle. Und je mehr glaubhafte und vertrauenswürdige Testberichte ohne Einfluss von Dritten geschrieben werden, umso größer ist auch die Chance, dass diese unseriösen Affiliate Ratgeber kein Land mehr sehen.

 

Affiliate Produkt Test

Bannerwerbung auf euren Blogs

Ihr habt eine eigene Privatseite, auf der Artikel geschrieben werden und wo ihr auch viele Besucher lockt? Dann nutzt die Chance und spricht die User mit passiver Werbung an oder platziert geeignete Banner-Codes, z.B. mitten im Text oder am Ende des Beitrags. Die Kennzeichnung mit Werbung sollte auch hier nicht vernachlässigt werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, mit Plugins individuelle Inhalte für die gewünschte Seite oder auf mehreren ausgewählten Seiten zu gestalten. Das wäre auch eine Möglichkeit, um themenspezifische Werbungen zu schalten.

Amazon Banner
©Screen partnernet.amazon.de

Es gibt bei Amazon noch weitere Angebote und Aktionen, die mit einem simplen Code direkt auf die Seite platziert wird. Sehr bedienfreundlich und komfortabel auch für Nutzer.

Besucher auf die Seite lenken – meine SEO-Tipps

Als Affiliate macht man sich auch Gedanken darüber, wie man Besucher auf die Seite lockt. Denn der Erfolg eines Affiliate Projekts steht und fällt mit der Strategie, die man fährt. Ich habe schon ein wenig Routine darin, Top-10 Rankings ohne größeren Zeitaufwand zu erreichen und gebe hier einige Tipps in der Auflistung:

  • Inhalt ist das A und O. Wenn ihr diesen Artikel über Google zum späteren Zeitpunkt nach der Veröffentlichung findet, werdet ihr erkennen, dass ich nicht falsch liege. Es geht um Überzeugungskraft, Leidenschaft, Enthusiasmus und vor allem Glaubwürdigkeit. Euer Text kann nur dann gegenüber anderen hervorheben, wenn ihr euch gut vermarktet. Ich gehe soweit zu behaupten, dass man auch ohne großes SEO-Wissen oder mit einigen Basics in der Suchmaschinenoptimierung für eine ordentlich Paukenschlag sorgen kann.
  • Erarbeitet euch eine Struktur für ein geeignetes Inhaltsverzeichnis. Unterteilt die Texte in Überschriften und untergeordneten Zwischenüberschriften. Wenn ihr WordPress als CMS nutzt, installiert mal Table Contents und schaut euch später die Struktur mit H2 und H3 Überschriften an. Mit einer allgemeinen Struktur könnt ihr alle zugehörigen Texte nach diesem Schema aufbauen.
  • Denkt euch W-Fragen aus und beantwortet sie in Abschnitten. Dafür braucht man nicht unbedingt ein Tool. Bei Suchmaschinen wie Google gibt es nicht nur Vorschläge im Suchschlitz, sondern sie sind des Öfteren auch in der Question Box enthalten.
W-Fragen
  • Nach meiner Erfahrung braucht man nicht zwingend Massen an Links aufzubauen. Bei einigen Projekten habe ich mal 2-3 schelle Links in einem Quartal im Zeitverlauf aufgebaut. Am Anfang waren es auch etwas mehr. Doch für solche Hobbyprojekte investiere ich meine Zeit für sinnvollere Tasks. Dieser Fokus lohnt sich. Einige Projekte, die sehr stark auf den Verkauf von Produkten ausgerichtet sind, haben im Schnitt 10-20 Top-10 Keywords pro URL.
  • Denkt an Bilder und Medien. Eine optisch ansprechende Seite spricht die User auch eher an als ein 08/15 Text mit einem Produktbild von Amazon. Das kann auch für YouTube SEO und für Bilder SEO einen entscheidenden Unterschied ausmachen.

Wie lange dauert es, bis so ein Amazon Affiliate Gewinn abwirft?

Ich kann mich an mein erstes Affiliate Projekt im Jahr 2014 erinnern. Ich fing im April an, tüftelte stundenlang am Inhalt für die eine Unterseite sowie für die Startseite und als sie fertig war, strukturierte ich die Seiten alle nach dem gleichen Prinzip. Ich bin dabei nicht auf die klassischen Money Keywords gegangen, sondern haben instinktiv nach Long Term Begriffen gesucht, die zwar vom Suchvolumen deutlich geringer sind, aber ein gewisses Maß an Wettbewerbsstärke haben. Und so werkelte und schrieb ich an der Seite, baute damals massenhaft Links, strukturierte die Seite neu, erstellte Tabellen und arbeitete mich in das Thema hinein.

Monatelang lief das so weiter und ich hatte schon Selbstzweifel, dass ich doch ein Thema gewählt habe, das wenig attraktiv ist. Doch wie aus heiterem Himmel schlug das Projekt richtig ein und entwickelte ich zu einem höchst profitablen Projekt. Rund 6 Monate hat es gedauert. In der Zeit habe ich alles Mögliche probiert und herumgewerkelt und damals hatte ich auch nur den Google Keyword Planner als einziges Tool genutzt. Amazon Affiliate Projekte sind manchmal mit viel Geduld verbunden. 6-9 Monate brauchts, bis die Seite ordentlich wächst.

Affiliate Projekt 2014
©Screen Sistrix

Ein anderes Projekt, das ich 2019 auch aufgesetzt hattet, dauerte 6 Monate, bis die Kurve nach oben zeigte. Hier ging es im Vergleich zum letzten Projekt eher lässiger und ohne Druck zur Sache. Doch das Projekt kann sich auch sehen lassen. Hier brauche ich einfach nur Content nach dem gleichen Schema aufzubauen und die Seite steigt.

Bestehen noch Fragen zum Aufbau vonn Amazon Affiliate Projekten oder brauchst du Support? Hinterlasse mir doch einfach eine Nachricht oder nimm mit mir über das Kontaktformular Kontakt auf.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.