München, Deutschland
(+49) 0176 80220822
info@khoa-nguyen.de

SommerSEO – Infos & Tipps zum SEO-Contest 2022

SommerSEO

Erfahre hier alle Infos zum SEO-Contest 2022 mit wertvollen Tipps, Hinweisen und Ratschlägen rund um den Wettbewerb. Weitere Infos zum Wettbewerb erhältst du auf der Veranstaltungsseite unter https://www.seo-vergleich.de/sichtbarkeit/seo-contest-2022/. Dabei werde ich Dir Tipps und heiße Infos zum Contest 2022 geben, welche Herangehensweisen es gibt, um den Wettbewerb zu gewinnen.

Ich selbst werde als interessierter Teilnehmer aus dem Hintergrund nach der Halbzeit mal textlich und wenig backlinktechnisch ins Geschehen eingreifen und lediglich einige SEO-Techniken austesten.  

Allgemeine Infos

Für den Wettbewerb sind die Regeln klar definiert und leicht verständlich. Hier werden zum Search Contest noch mal die wichtigsten Facts aus Contest gelistet. Die wichtigsten Fragen werden hier geklärt.

Worum geht es beim Contest?

Für SEO-Dienstleister und Nicht-SEO geht es darum, innerhalb eines kurzen Zeitraums für den fiktiven Suchbegriff „SommerSEO“ bestmöglich in den Google Suchmaschinen zu ranken. In die Gesamtbewertung fließen die Ergebnisse im organischen Bereich. Platzierungen wie etwa im Discover Feed, in den News Slides oder Google Business Einträge werde nicht berücksichtigt. Die Mittel zur Erreichung der Ziele bleiben den Teilnehmern überlassen.

Die Wahl der Webseiten entscheiden die Teilnehmer selbst. Neben der Unternehmensseite kann theoretisch auch eine private Webseite oder ein Freeblog herangezogen. Bei mehreren Webseiten zählt nur die jeweils bestplatzierte Seite.

Wer ist der Veranstalter?

Das Vergleichsportal seo-vergleich.de ist eine zuverlässige Anlaufstelle für interessierte Kunden auf der Suche nach dem passenden SEO-Dienstleister in ganz Deutschland. Egal ob Webdesign, Linkaufbau Agentur oder SEO-Agentur in der gewünschten Region – die transparente Auflistung erleichtert die Wahl des passenden Dienstleisters. Darüber hinaus können gute SEO-Tools miteinander verglichen werden.

Das Portal hat in der Vergangenheit bereits mit „SandstrandSEO“ und „Contentbär“ zwei SEO-Contests auf die Beine gestellt. Mit „SommerSEO“ folgt die nächste Herausforderung. Zu den Hauptsponsoren zählt auch Ranksider. Großzügige Geste: Alle Sponsoring Einnahmen gehen an Hilfsorganisationen in der Ukraine. Hier richtet Martin Brosy ein Grußwort an die Teilnehmer:

Hier geht zum YouTube Video.

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Es gibt drei Stichtage:

  • Stichtag 1 (30.05, 11 Uhr) mit Gewichtung von 15 %
  • Stichtag 2 (01.06, 11 Uhr) mit Gewichtung von 25 %
  • Stichtag 3 (03.06, 11 Uhr) mit Gewichtung von 60 %

Platz 1 erhält 10 Punkte, Platz 2 erhält 9 Punkte, Platz 3 erhält 8 Punkte bis hin zu Platz 10 mit einem Punkt. Die Rankings werden an drei Stichtagen ermittelt, um so größeren Rankingschwankungen entgegenzuwirken.

Wie erfolgt die Rankingbewertung?

Für die Rankings wird das Tool Xovi herangezogen. Wichtig ist zu beachten, dass nur die Desktop Version ohne klare regionale Spezifizierung für eine Region herangezogen werden. Die Rankings somit auf das nationale Rankings bezogen.

Wie lang dauert der SEO-Contest?

Über einen Zeitraum von 4 Wochen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Webseiten ranken zu lassen. Der Wettbewerb läuft vom 03.05.2022 um 11 Uhr und läuft bis zum 03.06.2022 bis 11 Uhr. Hier ist eine Anmeldung nötig.

Wie melden sich Teilnehmer für den SEO-Wettbewerb an?

Auf der Veranstaltungsseite von seo-vergleich.de ist ein Anmeldeformular integriert. Hierbei wird zwischen SEO-Dienstleister, Inhouse-SEO und Privatperson unterschieden. Anmelden können sich Interessierte bis zum 18.Mai 2022. Die Anmeldung ist komplett kostenlos

Welche Preise können die Teilnehmer gewinnen?

Beim SommerSEO Contest sind mehrere Preise ausgeschrieben. Gewinnen können die 10 bestplatzierten Teilnehmer aus den Kategorien. Diese Preise sind ausgeschrieben:

  • Ballonfahrt für 2 erhält der Sieger
  • Premium-Mitgliedschaft SEO-Vergleich.de für den Sieger
  • Linkalyse Tool für 12 Monate (Platz 1-3)
  • SE Ranking (Platz 1-3)
  • 1-Jahres-Abo t3n-Printmagazin (Platz 1-3)
  • Seobility Premium (Platz 1-5)
  • OMR-Report nach Wahl (Platz 4-5)
  • Buch Geduld, Schweiß und wunde Finger (Platz 6-10)
  • BVDW-Fachkräftezertifikat (Platz 1-10)

Suchmaschinenoptimierung als Mittel für den Sieg

Um mit der eigenen Webseite ganz oben zu stehen, ist SEO das Werkzeug zum Erfolg. Selbst bei einer technisch einwandfreien Seite wird ein Mindestmaß an Know-How, Disziplin und Manpower nötig sein. In der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, mit geeigneten Mitteln die Webseite so zu optimieren, dass sie im sichtbaren Bereich rankt.

Zum sichtbaren Bereich gehören die Suchmaschinenpositionen auf der ersten Seite. Da ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass die Nutzer auf die Webseitenpräsenzen anklicken. Ist eine Webseite für das gewünschte Keyword, Keyword-Kombination oder für eine Suchphrase gut gerankt, erhält die Webseite auch mehr Traffic.

Mehr Zugriffe können dann resultieren in mehr Leads, mehr Umsatz, mehr Anfragen, abgeschickte Formulare, Downloads, Bewerbungen und vieles mehr. Die Zielsetzungen sind für jede Webseite unterschiedlich. Genießt eine Seite ein gewisses Maß an Vertrauenswürdigkeit, kann sie dauerhaft in den Google SERPs auftauchen.

Im Kern werden drei Bereich unterschieden.

Technik in SEO

Die Technik ist meist der erste Schritt und läuft für gewöhnlich parallel zu Optimierung der Seiten. Ziel ist es, mit einer sauberen technischen Grundstruktur die Bedingungen für spätere Optimierungen zu legen. Neben der Bereinigung von Fehlern können technische Verbesserungen wie schnellere Ladezeit, bessere Verlinkungsstruktur, strukturierte Menüverzeichnisse oder auch Sicherheitsaspekte wie http Security Header einen großen Unterschied ausmachen und sogar die Rankings beeinflussen. Relevante technische Faktoren, die speziell für den SommerSEO Contest wichtig sind, sind folgende:

  • Optimierung der Metadaten auf Relevanz und Länge
  • Rich Snippet Optimierung mit FAQ Markups, Event Elementen
  • Optimierung der internen Verlinkungsstruktur
  • Crawlen und Indexieren für die Suchmaschinen erleichtern
  • Ladezeit gering wie möglich halten

Content

Der Bereich Content ist einer der zentralen Kernbestandteile der Suchmaschinen und stellt eine der wichtigsten Rankingfaktoren. Selbst wenn die Technik ausbaufähig ist, kann ein gut geschriebener Text viel ausmachen und hat gute Chancen, die oberen Suchmaschinenpositionen der Suchmaschinen zu erobern. Content behandelt nicht nur geschriebene Texte, sondern auch Bilder, Videos, Infografiken, AJAX Implementierung mit veränderlichen Inhalten.

Beim SommerSEO Contest werden auch aufgrund des Begriffs „Sommer“ verschiedene Inhaltselemente wie z.B. der Einbau von Sommer Musik Playlists durch externe Anbieter oder grafische Elemente eingebaut. Ein sinnvoller Kombinationsmix wird auch eine Rolle für den Sieg spielen.

Content Optimierung kann sich in mehrere Teilbereiche aufteilen. Für den Contest wir die Neuerstellung von Content im Hauptfokus stehen. Folgende Optimierungspunkte könnte dabei im Fokus stehen:

  • Keyword Recherche für das Themencluster rund um den SommerSEO
  • Strukturierte Gliederung der Inhalte mit in verschiedene Abschnitte
  • Verknüpfung geplanter Inhaltselemente wie etwa selbsterstellte YouTube Videos
  • Stärkeren Fokus auf suchmaschinenoptimierte Texte mit relevanten Suchbegriffen

OffPage

Beim Search Contest wird der Bereich Backlinkaufbau und OffPage eine wichtige Rolle spielen. Mit der sauberen Technik einer Webseite und dem geschrieben Inhalt, können Backlinks den entscheidenden Unterschied aus machen. Hierbei ist auch zu beachten, dass qualitativ hochwertige Links Auswirkung auf das Ranking.

Hier sollte mehr Wert auf Qualität gelegt werden und nicht weniger auf die Masse. Backlinkaufbau ist sehr zeitintensiv, erfordert strategisches Denken und ohne professionelle SEO-Tools ist die Backlinkarbeit schwieriger. Viele Faktoren sind für den Sommer SEO zu beachten. Hier ist eine Auswahl der Faktoren, worauf geachtet werden sollte.

  • Themenrelevantes Umfeld
  • Starke Metriken mit Fokus auf Backlinkstärke und Trust
  • Fokus auf Content Links setzen
  • Monitoring der gesetzten Backlinks
  • Content Marketing Strategie aufsetzen

Persönliche Tipps für den SommerSEO Contest

Anders als bei Kundenprojekten langfristiger Natur ist, geht es beim Wettbewerb darum, für einen Suchbegriff zu ranken, wofür es keine Daten gibt. Die Suchmaschine wird anders als bei bisherigen Keywords den Blick unter anderem auf Metriken legen, die für eine Webseiten außerhalb der Fokusseite typisch sind. Dazu gehören Kriterien wie Alter, Anzahl der Top10 Rankings, Backlinkstärke einer Domain. Daher kann ein Wikipedia Artikel auf die Schnelle auch schnell ganz oben ranken und auch dort eine Weile bleiben, auch wenn er gelöscht wurde.

Es gibt viele Optimierungsansätze, die beim SommerSEO relevant sind. Einige Tipps werden hier gelistet.

Richtigen Zeitpunkt zur Publizierung des Inhalts

Innerhalb der Top 10 Rankings fallen Schwankungen deutlicher geringer aus als außerhalb des sichtbaren Bereichs. Wenn eine Seite innerhalb kürzester Zeit nach Ankündigung des gewünschten Suchbegriffs auf die erste Seite kommt und auch die kommenden Tage im sichtbaren Bereich niederschlägt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie dort auch dauerhaft bleibt. Voraussetzung ist aber eine kontinuierliche Optimierung an der Seite.

Achtet auf eine gute Ladezeit

So spaßig, unterhaltsam und heiter auch die Sommerlaune mit sich bringen mag, die grundlegenden Skills in der Suchmaschinenoptimierung sind dennoch nicht außer Acht zu lassen. Die Ladezeit und die Core Web Vitals sind Rankingfaktoren und im Kampf um die Spitze können Kleinigkeiten wie eine bessere Ladezeit einen entschiedenen Unterschied aus machen. Tools wie GTmetrix oder die PageSpeed Insights können gute Hinweise darauf geben, an welchen Stellschrauben der technischen Optimierung weiter gefeilt werden muss. Nicht alle Punkte lassen sich vom SEO behandeln. So kann die Ladezeit je nach CMS und Webdesign eine langfristige Angelegenheit sein, bei der die hohe Fachkompetenz von IT-lern gefragt sein kann.

Ist die Webseite auf einem simplen CMS wie WordPress aufgebaut, können manuell einige Optimierungen selbstständig getätigt werden. Dazu gehört beispielsweise die Minimierung der Plug-ins auf ein Minimum, die Auswahl eines responsiven Themes mit sauberer Vorlage, Anpassungen in der htacces mit Browser Caching oder die Anpassung der internen Weiterleitung und viele weitere Punkte, die globaler Natur sind und letzten Endes sich auch auf die gewünschte Unterseite sich auswirkt. Mein Tipp für WordPress speziell: arbeitet nicht mit Baukasten Systemen wie Elementor, Divi und ähnliches. Es wird sich negativ auf die Ladezeit auswirken.

Inhalt vorab gut strukturieren

Bei der Content Optimierung ist Köpfchen gefragt. Die Länge des Inhalts ist nicht zwangsweise eine Garantie für gute Rankings. Ein themenentfernter Artikel außerhalb der Suchmaschinenoptimierung kann unterhaltsam geschrieben werden Die Suchmaschine schaut sich allerdings andere Metriken an, die für das Listen in den SERPs entscheidend sind. So können lustig kreierte Inhalte für den Leser unterhaltsam sein.

Doch die Suchmaschine kann den Humor aus dem Inhalt nicht rauslesen, auch wenn ALT-Texte die Inhalte gut beschreiben. Empfehlenswert ist beim SommerSEO Contest eine überschaubare Textlänge einzuplanen, die gewünschten Zeitraum verfasst werden sollen.

Die Vorstellung, dass nur die Suchmaschine den Inhalt liest, kann nicht geteilt werden. Menschliche Quality Rater können unter Umständen auch die Inhalte zur Einhaltung der Guidelines lesen und beurteilen.

Intention der User identifizieren

Auch beim SommerSEO Wettbewerb geht es darum, die Intention der User klar herauszuarbeiten. Soll der Text als solcher die User informieren, zu einer Aktion aufrufen (Download, Newsletter, Eintrag ins Verzeichnis, Kauf usw.) oder ihn zu einem bestimmten Bereich navigieren. Für einen fiktiven Suchbegriff ist der Gestaltungsspielraum entsprechend groß. Der eigenen Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Doch die Intention kann die textliche Qualität. Beispielsweise wird hier rein auf einen informativen Artikel rund um den SEO-Contest im Jahr 2022 gelegt, ohne dabei Spaßelemente zu berücksichtigen.

Effiziente Herangehensweise beim Linkaufbau überlegen

Mit großer Sicherheit lässt sich beim SommerSEO sagen, dass eine Seite ohne Backlinks keine Chance auf die oberste Suchmaschinenposition haben wird. Um das mal aufzuzeigen, ist hier die Anzahl einer Auswahl der Teilnehmer aktuell im Jahr 2022 nach der Hälfte des Zeitraums zum 14.05.

  • Wettbewerber 1: 14 verweise Domains
  • Wettbewerber 2: 9 verweise Domains
  • Wettbewerber 3: 4 verweisende Domains
  • Wettbewerber 4: 19 verweise Domains

Bei den Seiten im sichtbaren Bereich kann es sein, dass die Anzahl der verweisenden Domains auf mindestens 20 Seiten wächst. 20 – 30 Backlinks sind eine gute Zahl, um ganz oben zu ranken. Beim Linkaufbau werden nur DoFollow Einfluss auf Follow Links zum natürlichen Linkmix gehören. Ich empfehle einen gesunden Mix aus Content Links, Foren, Blogkommentaren und weiteren Linkslisten zu nehmen. Die Qualität eines Backlinks kann auf verschiedene Weise ermittelt werden. Typisch sind diese Metriken:

  • Domainrating (Ahrefs Tools)
  • Power & Trust Werte der Linkresearch Tools
  • Domain Authority (Moz Tools)

Das ist bei Bildern zu beachten

Google kann bislang keine Inhalte von SommerSEO Bildern analysieren und interpretieren. Für die Suchmaschine zählt allein der sogenannte Alt-Text, den man bei Bildern editieren kann. Hier ist sicherzustellen, dass die Mediendateien mit wichtigen Kernbegriffen befüllt sind. Wenn sie als Beitragsbild festlegt, können sie zusammen mit den Metadaten kombiniert ausgespielt werden.

Content nicht zu oft aktualisieren und anpassen

Damit Google Inhalte gut interpretieren kann, ist es empfehlenswert, keine permanenten Anpassungen und Umänderungen am bestehenden SommerSEO Text vorzunehmen. Besser ist es, den Text einmal auf einem Dokument zu schreiben, ihn SEO-technisch zu prüfen und anschließend dann hochzuladen.

Weitere Aktualisierungen wie etwa durch Live-Updates können im weiteren Abschnitt dann im Zeitverlauf zusätzlich ergänzt werden. So lassen sich auch größere Rankingverschiebungen vermeiden.

Live Update zum SommerSEO Contest

Hier sind einige Updates mit Erkenntnissen zum SEO-Contest

Eintritt ins Geschehen in der 3. Woche

Da ich letztes Jahr auch eine Weile in den Top 20 verweilte, war es interessant zu sehen, wie ich inzwischen mit einer deutlich stärkeren Seite mit mehr Backlinkpower in das SommerSEO Feld eintrete und wo Google mich nach einem späten Startschuss ins Feld mal einräumt. Ich bin schon froh, wenn die Seite überhaupt indexiert wird. Als relativ junge Seite hat man es doch etwas schwerer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!